9. Januar 2016

Kartoffel-Pastinakensuppe mit Pastinaken-Chips, Rosmarin und Speck

Hallo ihr Lieben!

Seit ein paar Tagen fallen nun die Außentemperaturen, so wie es sich im Januar gehört. An solchen trüben und ungemütlichen Tagen liebe ich es eine Tasse - oder mehrere-  warmen Tee zu trinken, Feuer im Ofen anzuzünden oder einen Teller köstlicher Suppe zu essen. Gerade für Winter sind die cremigen Suppen wie gemacht. Und nach der Völlerei der letzten Tage, dazu zählen bei mir nicht nur Weihnachten, Silvester und Neues Jahr, sondern auch mein Geburtstag, kommt eine herzhafte Suppe wie gerufen. Außerdem wollte ich schon lange Pastinaken-Chips machen. Dann kann ich sie gleich als eine leckere Einlage in der Suppe versenken. 


Kartoffel-Pastinakensuppe mit Pastinaken-Chips, Rosmarin und Speck


Zutaten für ca.4-5 Personen:

400g mehlig kochende Kartoffeln
200g Pastinaken (oder Petersilienwurzel)
1 Zwiebel
1 L Wasser
1 EL Bio-Gemüsebrühe
100ml Sahne
Öl, Salz, Pfeffer
ein Zweig Rosmarin
etwas Harissapulver


Für die Pastinaken-Chips:

2 große Pastinaken (oder mehrere Petersilienwurzel)
etwas Öl, Salz

Außerdem:
Schwarzwaldschinken (für jeden Teller 1 Scheibe)

Zwiebel klein schneiden und in einem Topf mit wenig Öl glasig dünsten. Klein geschnittene Kartoffeln und Pastinaken zugeben, mit Wasser auffüllen. Salzen, pfeffern und Gemüsebrühe dazu geben, mit einem Zweig Rosmarin ca 20-25 Minuten kochen. Gegen Ende der Kochzeit prüfen ob die Kartoffeln und Pastinaken weich sind. Vom Herd nehmen, Rosmarinzweig herausfischen und die Suppe pürieren. Nun die Sahne in die Suppe geben, mit Harissa abschmecken. Falls nötig noch salzen und pfeffern.

In der Zwischenzeit bereiten wir auch die Pastinaken-Chips zu. Ihr könnt sie schälen, ist aber nicht unbedingt notwendig. Dann nur abbürsten und waschen, hobeln oder in dünne Scheiben schneiden. Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Pastinakenscheiben in eine Schüssel geben, mit etwas Öl und Salz vermengen. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, falls nötig überschüssiges Öl abtupfen. Am besten sofort essen. Wenn sie stehen, werden sie weich.



Die Scheiben von Schwarzwaldschinken aufspießen. Ein Zewatuch auf einen Teller legen, Spieße darauf  legen, mit einem weiteren Zewa zudecken und in der Mikrowelle 600 Watt/1-2 Minuten knusprig garen. Ja, das ist richtig! Schwarzwaldschinken wird in der Mikrowelle knusprig ;) Natürlich könnt ihr ihn auch in der Pfanne anbraten.

Zum Schluss Suppe in die Teller geben und mit den Schinkenspießen und Pastinaken-Chips anrichten. 

Ich wünsche euch schönes erholsames Wochenende!

süße Grüße aus meiner Küche


Viera



als pdf

Kommentare:

  1. ah wie lecker sind deine suppe den aus
    ich möchte gerne die nachkochen,
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Regina,
      gutes Gelingen und guten Appetit :)
      Grüße, Viera

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...