31. Dezember 2015

Pfannkuchen Normandie

Hallo ihr Lieben!

Wie waren denn eure Feiertage? Hoffentlich habt ihr ein paar wunderschöne Tage mit euren Familien gehabt und konntet euch ein wenig erholen von dem vorweihnachtlichen Stress. Wir durften hier in Süddeutschland herrliches sonniges Wetter genießen, sogar Mittagskaffee auf der Terrasse war drin. Mir wären zwar verschneite Weihnachten lieber, aber hey.... solange man sich das Wetter nicht aussuchen kann, freuen wir uns über das was wir haben :) 

Vor Weihnachten habe ich euch über die Weihnachtsmärkte berichtet, die ich dieses Jahr besucht hatte. Vielleicht könnt ihr euch noch erinnern, dass ich den Weihnachtsmarkt in Freudenstadt sehr schön fand. Wahrscheinlich haben auch die Crepes Normandie dazu beigetragen. Kein Wunder, dass ich auch zu Hause auf den Genuss nicht verzichten wollte. Für euch habe ich heute mein Lieblings-Pfannkuchenrezept und selbstgemachtes Apfelmus.



Pfannkuchen Normandie


Zutaten für die Pfannkuchen:
(ca.15 Stück)


600ml Milch
2 Eier
240g Mehl
2 EL Öl

Zutaten für das Apfelmus:

750g Äpfel (am bestem säuerliche)
20 ml Zitronensaft 
50g Zucker
40 ml Wasser
Mark 1 Vanilleschote

außerdem etwas Calvados
Haselnusskrokant (oder gehackte Walnüsse)


Alle Zutaten für Pfannkuchen glatt verrühren. Ich mache das gerne in dem Thermomix, ca 30 Sekunden auf Stufe 4. Eine gute Pfannkuchenpfanne erhitzen und ohne Fett Pfannkuchen ausbacken. Da kein Zucker in dem Teig erhalten ist, könnt man die Pfannkuchen auch herzhaft füllen. 

Anstatt normalem Mehl könnt ihr auch Dinkelmehl oder Vollkornmehl nehmen. Sie schmecken dann etwas nussiger. Auch Zugabe von einem Esslöffel Kakao ist möglich um eine andere Geschmacksrichtung zu bekommen.

Das Apfelmus koche ich in dem Thermomix, weil ich nicht aufpassen und rühren muss. Dafür alle Zutaten in den Mixtopf geben, ca 10 Minuten /100°C/Stufe 1 kochen. Anschließend pürieren - 30 Sek/Stufe 5-6.  Noch heiß in die sauberen Gläser füllen und sofort verschließen. Nach dem öffnen im Kühlschrank aufbewahren. 


Die Pfannkuchen mit dem Apfelmus bestreichen und leicht mit Calvados beträufeln. Mit dem Krokant oder mit gehackten Walnüssen bestreuen und zweimal falten. Wer mag, serviert frische Schlagsahne dazu.

Ich sags euch, die Pfannkuchen Normandie sind momentan mein absoluter Nachtischliebling. Bin gespannt wie sie euch schmecken werden. 


Nun wünsche ich euch viel Spaß an dem letzten Tag in 2015, einen guten Rutsch und nur das Beste für 2016!!!

süße Grüße aus meiner Küche


Viera


als pdf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...