15. Oktober 2015

Pumpkin Pie - ein Klassiker der amerikanischen Küche

Hallo liebe Leute!

Habt ihr schon mal Pumpkin Pie gegessen? Am Wochenende habe ich den Klassiker der amerikanischen Küche zum ersten mal gebacken. Ich war sehr neugierig auf das Ergebnis und muss gestehen, dass ich nicht viel davon erwartet hatte.

In ungefähr zwei Wochen ist es wieder so weit. Viele Kinder werden sich gruselige Kostüme anziehen, um die Häuser ziehen und Süßigkeiten verlangen. Wir "feiern" Halloween zwar nicht, doch jedes Jahr habe ich etwas Süßes zu Hause, für die Kinder die bei uns klingeln. 

Da Kürbisse im Spätsommer und im Herbst geerntet werden, sind sie wie geschaffen für Speisen, die gerne zu Festen wie Halloween, Thanksgiving oder Weihnachten serviert werden. Dazu gehört auch Pumpkin Pie.  Vor ein paar Tagen habe ich von der Bloggerin Kathi eine Einladung zu der Halloween - Blogparade auf Küchensachen.blog bekommen.  Vielen Dank dafür! Ich denke, Pumpkin Pie darf bei deiner Halloween-Blogparade  nicht fehlen, liebe Kathi!



Pumpkin Pie


Zutaten für Mürbeteig:

250g Mehl
125g Butter
1 Ei
75g Zucker
1/2 TL Backpulver

Zutaten für die Füllung:

350g Kürbisfleisch, gekocht oder gebacken
1 Dose Kondensmilch, gesüßt (Milchmädchen)
3 Eier
1 TL Lebkuchen-Traum Gewürz-Mischung von proWIN 
(eventuell eine andere Lebkuchen-Mischung, oder 1TL Zimt und jeweils eine Messerspitze gemahlene Nelken, Muskatnuss und Ingwer)
Schlagsahne zum Verzieren


Die Zutaten für den Mürbeteig verkneten und für ca. halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Kürbis in Spalten schneiden und im vorgeheiztem Backofen (200°C) etwa 20 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. 

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zwischen zwei Frischhaltefolien ausrollen. Eine Tartenform (Durchmesser etwa 28cm) damit auskleiden und mehrmals einstechen.


Kürbis zusammen mit der Kondensmilch, Eiern und Gewürzen pürieren und auf den Teig gießen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft etwa 30-35 Minuten backen. Sollte die Oberfläche zu dunkel werden, einfach die Temperatur auf 160°C reduzieren. Es kann sein, dass sich die Backzeit dadurch verlängert, deshalb unbedingt Stäbchenprobe machen.


Sahne steif schlagen, wer mag, kann 1-2 TL Vanillin-Zucker zugeben. In einen Spritzbeutel geben und die Pumpkin Pie damit verzieren. 

Tipp: Statt Kondensmilch könnt ihr ein Becher Schlagsahne nehmen. Dann aber auch ca.100g Zucker hinzufügen und beim Backen im Auge behalten.

Euch wird vielleicht noch interessieren wie ich die Pie fand ;) Ganz ehrlich, ich war überrascht wie gut sie ist. Sie schmeckt schon sehr winterlich, was wohl an dem Zimt und Nelken liegen mag. Sie ist zwar leicht, dennoch wegen dem Kürbis, sehr sättigend. Kurzum, ein gelungener herbstlicher Kuchen, nicht nur für Kürbisfans. 


Ich wünsche euch ein schaurig schönes Halloween!

süße Grüße aus meiner Küche


Viera



als pdf

Kommentare:

  1. Merhabalar, ne kadar güzel ve leziz görünüyor. Ellerinize sağlık.

    Saygılar.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Viera,

    Ich freue mich, dass du mitmachst! Und du hast absolut Recht! Pumpkin Pie ist einfach klasse und darf rundum Halloween natürlich nicht fehlen! Sieht super lecker aus! Ich habe auch schon alle Zutaten zusammen und werde ich den nächsten auch einen Backen! :)
    Viele Grüße,
    Kathi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathi, freut ich dass es dir gefällt! Bin gespannt wie er dir schmecken wird ;)
      Liebe Grüße, Viera

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...