7. August 2015

Heidelbeeren Tarte mit Quark

"And the Oscar goes to..."...so, oder so ähnlich könnte man diesen Kuchen ankündigen. Ich sag´s euch, ein Traum mit Quark und Heidelbeeren, herrlich leicht und erfrischend im Geschmack und auch noch super einfach zu backen. 

Das Rezept habe ich in der Ausgustausgabe von "das schmeckt!" entdeckt und war sofort hin und weg. Hätte ich gerade Heidelbeeren zu Hause gehabt, würde ich ihn vermutlich sofort backen.
Also schaut mal, sieht er nicht sehr verlockend aus ??? ;)



 Heidelbeeren Tarte mit Quark


Zutaten:

400g Heidelbeeren
100g kalte Butter
250g Mehl
3 Eier
500g Magerquark
100g Zucker
1 Pck.Vanillezucker
abgeriebene Schale von einer Bio Zitrone
(oder ein paar Tropfen Zitronenaroma)


Die Beeren verlesen, abbrausen und trocken tupfen. Butter, Mehl und 1 Ei verkneten und in Folie gewickelt für ca.30 Minuten in den Kühlschrank stellen. In dem Teig ist laut Rezept kein Zucker drin. Ich habe es fast ein wenig vermisst und werde nächstes mal 1 EL Zucker zu dem Teig zugeben.

Quark, zwei Eier, Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale glatt rühren. Backofen auf 180°C Umluft  vorheizen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche (oder zwischen Frischhaltefolie) ausrollen und eine Tartenform damit auskleiden. Quarkmasse einfüllen und die Heidelbeeren darüber verteilen.

Tarte im vorgeheizten Ofen etwa 30 Minuten backen. Nach dem Backen abkühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker pudern und mit Minze garnieren.


Habt ihr Lust bekommen? Meint ihr auch dass er durchaus gute Figur auf dem Teller macht? 

Ich wünsche euch ein wunderschönes und sonniges Wochenende!

süße Grüße aus meiner Küche


Viera



als pdf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...