13. Februar 2015

Red Velvet Törtchen mit Quarkfüllung

Hallo ihr Lieben!

Morgen ist ja Valentinstag. Habt ihr schon was für eure Liebsten vorbereitet oder gekauft? Oder gehört ihr etwa zu der Anti-Valentinstag-Fraktion? Kauft ihr Blumen oder doch lieber Schokolade? Oder ist der 14.Februar für euch ein Tag wie jeder andere?

Bei uns hält sich der Valentins-Wahnsinn in Grenzen. Klar, Schokolade gibt es immer, genauso wie eine selbstgebastelte Karte von meinen Kindern. Das ist dann aber auch alles.  Ach ja, eine leckere Kleinigkeit gibt es natürlich auch ;)

Vor einiger Zeit habe ich auf Pinterest ein Bild von Red Velvet Cake gesehen und gedacht, dass es in Miniformat - als Dessert sicherlich auch hübsch aussehen könnte. Für die typische rote Farbe ist hier eine chemische Reaktion verantwortlich, die noch durch die Zugabe von der roten Lebensmittelfarbe verstärkt wird. Außer Eier, Mehl und Zucker sind im Teig noch Kakao und Buttermilch enthalten, und gerade wenn die zwei aufeinander treffen färbt sich der Teig rötlich. Je nach dem wieviel Kakao im Spiel ist, variiert die Farbe von rot bis braunrot. Der Effekt kann auch noch durch die Zugabe von Rote Beete unterstützt werden. Für die Törtchen habe ich diesmal keine Rote Beete genommen, aber vielleicht erinnert ihr euch an den glutenfreien Rote Beete Gugelhupf vom letzten Jahr. Rote Beete bewirkt auch, dass der Kuchen angenehme Feuchtigkeit   hat. Ich werde sicherlich Red Velvet auch mit Rote Beete probieren.


Statt Rote Beete könnt ihr Lebensmittelfarbe nehmen. Gute Erfahrungen habe ich mit den Pastenfarben von Wilton gemacht. Zum Färben von Macarons oder Toppings für Cupcakes braucht man wirklich nur  eine Messerspitze Farbe. Um den ganzen Biskuit zu Färben benötigt man aber mehr, deshalb empfehle ich euch geschmacksneutrale Farbe zu nehmen z.B. Wilton rot, geschmacksneutral

Nun aber zu den Törtchen. Ihr braucht Dessertringe mit dem Durchmesser ca. 8cm. Aus den angegebenen Zutaten bekommt ihr 6 Törtchen.

Red Velvet Törtchen mit Quarkfüllung


Zutaten:

4 Eier
100g Zucker
1 EL Öl
2 EL Buttermilch
1 TL Essig
Vanilleextrakt
1 TL rote Lebensmittelfarbe
110g Mehl
40g Kakao (oder weniger)
1 TL Backpulver
Prise Salz
Amaretto zu Tränken

für die Füllung:

40g Zucker
500g Quark
200ml Sahne
Spritzer Zitronensaft

zum Dekorieren:

100ml Sahne
30g Bitter-Schokolade


Eier und Zucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen, nach und nach Öl, Buttermilch, Essig, Vanilleextrakt und rote Farbe zugeben. Trockene Zutaten vermischen und zu der Eiermasse portionsweise hinzufügen. Zu einem glatten Teig verarbeiten.

Ofen auf 180°C vorheizen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und gleichmäßig verteilen. Etwa 12-15 Minuten backen, dann aus dem Ofen nehmen, und das Papier sofort entfernen. Vollständig abkühlen lassen.

Für die Füllung Schlagsahne steif schlagen, Quark mit Zucker und Zitronensaft glatt verrühren. Schlagsahne unter den Quark heben.

Aus dem ausgekühlten Biskuit mit dem Dessertring Kreise ausstechen. 12 sollen es sein. Nun werden die Törtchen in die Dessertringe geschichtet. Dafür immer mit einem Biskuitkreis beginnen und ihn gut mit Amaretto beträufeln. Dann die Quarkcreme gleichmäßig verteilen und mit dem in Amaretto getränkten Kreis wieder abschließen. Törtchen in den Kühlschrank stellen, am besten über Nacht, so ziehen sie schön durch. 

Schokolade schmelzen und in einen Spritzbeutel füllen. Eine dünne Ecke abschneiden und mit Schokolade Herzen oder andere Motive auf ein Backpapier malen. Diese festwerden lassen. Wenn es schnell gehen muss, auch im Kühlschrank.


Sahne steif schlagen. Vor dem Servieren die Törtchen aus den Ringen befreien, mit Sahne und Schoko-Herzen verzieren.

Das wäre meine diesjährige Valentins-Idee für euch. Und egal ob ihr den Tag der Liebenden feiert oder nicht, ich wünsche euch wunderschönes und sonniges Wochenende.

süße Grüße aus meiner Küche


Viera



als pdf

Kommentare:

  1. Leeeecker, jetzt habe ich hunger!
    Bei mir ist der Valentinstag ein Tag wie jeder andere, da ich in gar keiner Partnerschaft bin. Aber ich mag den Tag und bin kein Anti-Valentinstags-Mensch.

    Dein Törtchen werde ich aber trotzdem nachbacken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich, dass du sie nachbacken möchtest...und bin gespannt wie sie dir schmecken werden :)
      Ich werde mir dann bei die Buch-Tipps holen ;)
      LG, Viera

      Löschen
  2. Un regalo exquisito para enamorar, me encanta!!
    Feliz fin de semana!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gracias Jose! También deseo buen fin de semana :)

      Löschen
  3. Yamm Yamm sieht zwar super lecker aus und ist es bestimmt auch, doch für mich fällt Valentinstag trotzdem aus.. :( Kann man nichts machen.

    Besser als Blumen! ;)

    Ich habe gerade mein Design vom Blog komplett verändert. Ich würde mich sehr freuen, wenn du bei mir vorbei schauen würdest. Natürlich darfst du gerne einen Kommentar schreiben, wenn dir etwas einfällt, was man noch verbessern könnte!
    Wenn du am gegenseitigen Folgen interesse hast, folge mir einfach - mach mich gern auch nochmal darauf aufmerksam - und ich folge zurück!
    Liebes Grüßle
    Eva
    http://evasphotographies.blogspot.de/
    https://www.facebook.com/EvasPhotographics

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,

      danke für die Einladung, ich schaue gleich bei dir vorbei :)
      wünsche dir aber trotzdem einen schönen Tag morgen (auch wenn Valentinstag nichts für dich ist)
      Liebe Grüße
      Viera

      Löschen
  4. Belle belle belle ricette e bellissimo blog. Ciao, da oggi sono tra i tuoi follower. Lorena

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...