27. Dezember 2014

White Christmas & Mousse au Chocolate Törtchen

Hallo ihr Lieben!

Sehnsüchtig haben wir auf Weihnachten gewartet und schon sind die Feiertage vorbei. Ich bin ein absoluter Weihnachtsfan und liebe alles was dazu gehört - Advent, Plätzchen backen, Adventskalender, Geschenke kaufen und hübsch verpacken, Dekorieren (ooooh jaaaa!), Weihnachtsmärkte besuchen, Feiertage mit der Familie verbringen, in die  Kirche gehen, auf dem Sofa lümmeln und Märchen stundenlang anschauen. Kurz gesagt - ich liebe den ganz normalen Weihnachtswahnsinn. Und wenn aus meinem CD Player "White Christmas" ertönt, bin ich ganz glücklich :)


Zu der romantischen Stimmung fehlt dann nur die weiße Schneedecke, die draußen alles in ein weißes zauberhaftes Kleid hüllt. Die perfekte Weihnachtsidylle wurde uns am Heilig Abend zwar nicht gegönnt, aber zwei Tage Verspätung kann ich der Frau Holle auch verzeihen. Gestern früh fielen schon die ersten Schneeflocken vom Himmel und heute schüttelt sie ihre Decke um die Wette.

Nach einem Spaziergang in der Kälte, tut eine Tasse heißen Tee oder Kaffee einfach gut. Ein leckeres Dessert ist natürlich auch nicht verkehrt ;) Und Schoko-Mousse? ... damit kann man doch nichts falsch machen, oder? ;)

Wir hatten diese kleinen Törtchen an Weihnachten als Dessert und es war mehr als köstlich. Einfach zu machen ist es auch, braucht nur etwas Wartezeit, am besten über Nacht. Was ihr noch braucht sind Dessertringe. Meine haben Durchmesser von 8 cm.

Mousse au Chocolate Törtchen


Zutaten für 5 Törtchen:

160g Spekulatius (oder Butterkekse)
75g Butter

200g dunkle Schokolade (70%)
3 Eier
200ml Schlagsahne
40g Zucker
50g Butter
1 Blatt Gelatine

150g TK Himbeeren
2-3 EL Zucker
etwas Tonka Bohne
3-4 EL Amaretto
ein paar frische Himbeeren zum Verzieren
Dessertringe


Die Butter für den Boden schmelzen, Kekse mit einem Nudelholz, oder in der Küchenmaschine fein zerbröseln. Beides vermengen und in die Ringe drücken.

Eier trennen, Eiweiß und Sahne separat steif schlagen. Butter und Schokolade vorsichtig im Wasserbad schmelzen. Gelatine im etwas Wasser einweichen, dann ausdrücken, in einem Topf schmelzen und mit der warmen Schokolade-Buttermischung verrühren.

Eigelb in einer großen Schüssel mit 2 EL heißem Wasser cremig schlagen, den Zucker einrühren bis die Masse hell und cremig ist. Die geschmolzene Schokolade untermischen, anschließend sofort Eisschnee und Sahne unterziehen (nicht mit dem Elektro-Mixer!).  Mousse auf den Spekulatius-Boden geben, glatt streichen und für mehrere Stunden, besser über Nacht in den Kühlschrank stellen. 

Himbeeren für die Sauce in den Topf geben und langsam aufkochen. Mit Zucker, Amaretto und etwas geriebener Tonka Bohne abschmecken. Erkalten lassen und dann durch ein Sieb streichen. 

Vor dem Servieren die Törtchen vorsichtig aus den Ringen lösen. Ihr könnt ein warmes Messer nehmen und das Mousse vorsichtig vom Rand lösen. Mit frischen Himbeeren belegen, mit Puderzucker bestäuben und mit der Himbeersauce anrichten. Die Sauce könnt ihr kalt oder auch warm nehmen.


Und nun, meine Lieben, genießt den Winter! Geht Spazieren, Schlittschuhlaufen, Rodeln oder Skifahren und lass es euch danach gut gehen :)

süße Grüße aus meiner Küche 

 

Viera


als pdf

Kommentare:

  1. Wow, sieht das toll aus :-) leider bin ich dem ganzen Süßen grad nach Weihnachten ein wenig überdrüssig, aber das spricht mich doch sehr an.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela,
      Schokomousse geht doch immer ;)
      Liebe Grüße, Viera

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...