4. Mai 2014

Schweiz meets Schweden: Spargel-Rösti mit Graved Lachs

Heute wird es extrem spannend!  Die Spargelsaison ist kurz, deshalb werde ich sie in vollen Zügen auskosten :) Ich möchte euch ein leichtes und schnelles Gericht vorstellen. Natürlich passt es zur Jahreszeit, und es schmeckt hammermäßig!!!

Gestern habe ich euch etwas über die richtige Lagerung von Spargel geschrieben. Heute möchte ich ganz kurz über die 4 verschiedenen Sorten schreiben.

Der weiße Spargel ist am bekanntesten. Er ist mild im Geschmack und eignet sich hervorragend für Spargelsuppe. Er wird ganz geschält und die Frische erkennt man am "quietschen" wenn man die Stangen aneinander reibt.


Der violette Spargel ist etwas kräftiger im Geschmack als der weiße, wird aber genauso verwendet wie sein weißer Bruder, und auch geschält. Die violette Farbe kommt durch die Sonne, die die Spargelköpfe abbekommen haben.

Der grüne Spargel ist etwas schlanker als der weiße, schmeckt schön intensiv und muss nicht geschält werden. Man schneidet nur die Enden weg. Er schmeckt wunderbar in Salaten, Pasta-Gerichten oder im Risotto.

Dann gibt es auch noch Thaispargel, der sehr dünn und kleiner ist. Er wird auch nicht geschält. Verwendet wird er ähnlich wir der grüne Spargel.

Das heutige Rezept habe ich in der April Ausgabe von "das schmeckt!" entdeckt und es war um mich geschehen. Den besten Kartoffelrösti hat immer mein Vater gemacht und bis heute liebe ich diese einfache Speise. Deshalb war ich auf die Spargel Variante total gespannt.

Für 4 Personen braucht ihr:

5-6  Stangen weißer Spargel
5-6- Stangen grüner Spargel
400g Kartoffeln
3 EL Speisestärke
Salz, Pfeffer
250g Graved Lachs
Öl zum Ausbraten

Für Honig-Senf Sauce:

2 EL Senf
2 EL Honig
200g Creme fraiche
frischen Dill

Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden. Weißen Spargel ganz schälen, grünen nur im unteren Drittel. Kartoffel schälen und alles grob raspeln. Die geraspelten Kartoffeln und Spargel mit Speisestärke verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Senf und Honig mit Creme Fraiche rühren, ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spargel-Kartoffel-Masse in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl  zu 4 großen Rösti ausbraten. Lachs auf die Rösti legen, mit Dill bestreuen und dazu die Senf-Honig Sauce servieren.

Ich sag´s euch! Das hier ist so was von lecker! Ich werde die Rösti garantiert noch ein paar mal in dieser Spargelsaison machen.

Euch wünsche ich einen wunderbaren Sonntag!
süße Grüße aus meiner Küche

 

Viera


als pdf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...