31. März 2014

Rote Beete Salat

Geht es euch auch manchmal so? Zum "Gegrillten" gehört doch ein leckerer Salat. Doch immer den gleichen Blatt- oder Tomatensalat zu servieren ist nicht wirklich sehr abwechslungsreich. Manchmal darf es auch ein griechischer Salat mit Feta und Oliven sein oder eben ganz was neues. So ginge es mir gestern auch. Noch dazu ist mir Rote Beete übrig geblieben, weil ich die ganze Packung für mein Rote Beete Gugelhupf nicht gebraucht habe.

"Was könnte ich mit Rote Beete in den Salat packen?" war meine Überlegung. "Und was habe ich überhaupt da?"

Die Wahl fiel auf Apfel, Blattsalat, Walnüsse, eventuell Feta Käse. Als ich dann Rote Beete und Apfel grob gehackt hatte und mit Saft einer halben Limette abgeschmeckte war klar, Blattsalat und Feta passen nicht rein. Also habe ich nur noch 2 Esslöffel Walnüsse grob gehackt und unter die Apfel und Rote Beete gerührt. Nicht mal Salz oder Pfeffer braucht man. Rote Beete ist ja mit ihrem erdigen Geschmack auch irgendwie süßlich. Die feine Säure bringt dann die Limette und ein grüner Apfel. Die Walnüsse runden das Ganze ein wenig ab.



Nochmal fürs Protokoll die Zutaten für 4 Personen:

1 grüner Apfel
200g Rote Beete (gekocht, Vakuum verpackt)
Saft einer halben Limette
2 EL Walnüsse

Apfel und Rote Beete grob hacken. Das könnt ihr auch in dem Thermomix machen, allerdings separat, weil sie unterschiedlich "hart" sind. Zuerst den Apfel,  dann Rote Beete auf Stufe 4-5, immer nur 2 Sekunden, danach überprüfen damit es nicht zu Brei wird ;)

Apfel und Rote Beete vermengen, mit Limette abschmecken und die Walnüsse unterrühren.

Ich kann mir vorstellen, dass man auch gewaschene Rucola auf einen Teller anrichten kann und darauf ein Klecks von diesem Salat geben kann. Schmeckt auch sicher lecker.

Ich wünsche euch einen schönen sonnigen Montag

als pdf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...