14. März 2014

Hähnchen mit Fenchel und Möhrchen

Am Dienstag habe ich euch auf meiner Facebook Fanpage gefragt was ihr von Fenchel haltet. Von "geht gar nicht", über "geht so" bis "lecker und gesund" war alles dabei. Ehrlich gesagt, hätte ich nicht gedacht, dass der Fenchel so polarisiert. Ich esse Fenchel eigentlich ganz gerne, aber viel zu selten. Keine Ahnung warum. Auf jeden Fall habe ich mir gedacht, dass man mit dieser aromatischen Knolle ein leckeres low-carb-taugliches Mittagessen kochen könnte. Vielleicht mit Hähnchen und Karotten. Und was daraus geworden ist könnt ihr hier nachlesen:


Für 4 Portionen:

500g Hähnchenbrust
2 Fenchelknollen
3-4 Mohren
ein paar Zweige Thymian
Bio Zitrone (etwas abgeriebene Schale und etwas Saft)
1TL Honig
1 EL Öl
Salz, Pfeffer

Hähnchenbrust in nicht zu kleine Streifen schneiden. 1 EL Öl, 1 TL Honig und abgezupfte Thymian Blätter vermischen und Hähnchenbruststreifen darin wenden. Salzen, pfeffern.

Fenchelknollen halbieren und den harten Strunk herausschneiden, in Spalten schneiden. Mohren putzen und ebenso in Spalten schneiden. Von einer Bio Zitrone 1 Messerspitze Schale abreiben.



Öl in der Pfanne erhitzen und Hähnchenbruststreifen rundherum goldbraun anbraten. Wenn sie fertig sind aus der Pfanne herausnehmen und warm stellen. Falls nötig, noch ein Esslöffel Öl zu dem Bratfett geben. Möhrchen und Fenchelspalten zugeben, mit Zitronenschale kurz anbraten. Dann mit etwa 50ml Wasser ablöschen und zugedeckt etwa 5 Minuten garen. Zum Schluss nochmal mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

Die Gemüse und Hähnchenbruststreifen auf dem Teller anrichten, mit ein paar Thymianblättern bestreuen.

Und? Meint ihr nicht, dass der Fenchel eine Chance ausprobiert zu werden verdient? Ich bin gespannt auf eure Meinungen ;)


als pdf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...