14. Februar 2014

Riesling-Senf-Béchamel zu Lachsfilet und Porree von Jules

Heute habe ich ein Besuch bekommen. Jules von Jules Kitchen ist bei mir zur Gast und sie hat natürlich ein Mitbringsel mitgebracht. Ihr Rezept ist wie gemacht für ein Valentinstags Menü. Überzeugt euch selbst ;)


Hallo liebe „Vieras-Kitchen-Leser“

heute darf ich euch einmal eine Leckerei aus meiner Küche präsentieren. Ich bin Jules von http://jules-kitchen.blogspot.de/. Ich wohne mit meinem liebsten Ehemännchen in der besten Stadt im Ruhrgebiet und habe meinen Foodblog erst im September letzten Jahres gegründet! In meinem Blog geht es hauptsächlich um's Kochen und um Dinge, die damit zusammenhängen. Kuchen, Muffins, Plätzchen etc. hauen mich jetzt nicht so vom Hocker, daher wird man diese Kategorie eher nicht so häufig bei mir antreffen (außer es ist Weihnachten oder ein besonderer Anlass). Daher habe ich natürlich auch etwas aus meinem Kochtopf mitgebracht.

Passend zum Valentinstag ist es ein feines Gericht, das geschmacklich punktet und dennoch nicht schwierig in der Zubereitung ist.





Riesling-Senf-Béchamel zu Lachsfilet und Porree

Was man dafür braucht:

• 800 g Lauch
• 600 g Lachsfilet (ohne Haut)
• 1 EL Zitronensaft
• 50 g gesalzene Butter
• Salz,  Pfeffer, Muskatnuss
• 400 ml Gemüsefond
• 30 g Mehl
• 100 ml Milch
• 100 ml Weißwein (z. B. Riesling)
• 2 großzügige EL Riesling-Senf
• 20 g gesalzene Butter
• 4 Stiele Petersilie

Was dafür zu tun ist:

Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Fisch waschen, trocken tupfen, in 12 schmale Tranchen schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. 20 g Fett in einem weiten Topf erhitzen, Porree darin unter Wenden kurz andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit 100 ml Gemüsefond und 100ml Cremefine ablöschen, aufkochen und zugedeckt ca 10 Minuten garen. Inzwischen 30 g Fett in einem Topf schmelzen, mit Mehl bestäuben, unter Rühren anschwitzen. Nach und nach unter Rühren mit 300 ml Gemüsefond, Milch und Wein ablöschen. Senf zufügen. Unter Rühren aufkochen und 2–3 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Warm halten. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen, Fischtranchen darin von jeder Seite ca. 1 1/2 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie waschen, trocken schütteln, einige Blättchen zum Garnieren zur Seite legen. Restliche Petersilie in feine Streifen schneiden. Fisch, Porree und Soße mit Petersilie bestreut und Petersilienblatt garniert auf Tellern anrichten. Dazu schmecken Stampfkartoffeln.


Guten Appetit!

PS: Jetzt sei noch gesagt, dass ich mich bei Viera ganz lieb für die Möglichkeit, auf ihrem Blog zu schreiben, bedanken möchte und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich mal auf meinem Blog besuchen würdet!

Dieser Beitrag wurde im Rahmen der Blogger Aktion Übern Tellerrand veröffentlicht:


übern Tellerrand 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...